13 Azubis starten Ausbildung am Weissenhäuser Strand

8. August 2018 – Am 1. August haben 13 neue Auszubildende im Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand ihr erstes Ausbildungsjahr begonnen. Die jungen Menschen lernen sechs verschiedene Berufe: vier haben sich für den Beruf der Hotelfachfrau bzw. des Hotelfachmanns entschieden, weiterhin werden fünf Köche, ein Zootierpfleger, ein Fachangestellter für Bäderbetriebe und eine Kauffrau für Büromanagement sowie ein Lagerist an der Ostsee ausgebildet. Zum ersten Mal konnten die Interessenten sich in diesem Jahr auch per WhatsApp beim Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand für einen Ausbildungsplatz bewerben.

„Wir freuen uns, dass sich wieder so viele junge Leute entschieden haben, ihren Berufsweg bei uns an der Ostsee zu starten. Wir bieten ihnen alles, was sie für eine erfolgreiche Ausbildung brauchen: Exzellent geschulte Ausbilder, gute Chancen für eine Übernahme und spannende Weiterbildungsmöglichkeiten weit über die Anforderungen der IHK hinaus. Ein besonderes Highlight ist das von Azubis im zweiten Lehrjahr geführte OSV-Clubheim in Oldenburg in Holstein. Hier lernen die jungen Leute ganz eigenverantwortlich, wie es ist, einen gastronomischen Betrieb zu verantworten,“ erklärt David Depenau, Geschäftsführer des Ferien- und Freizeitparks Weissenhäuser Strand.

Der Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand ist seit 2013 für seine exzellente Ausbildung ausgezeichnet. Das anerkannte Zertifikat wurde durch die Hoteldirektorenvereinigung Deutschland e. V. (HDV) verliehen und ist auditiert durch die DEKRA. Mit diesem Zertifikat der exzellenten Ausbildung können sich die jungen Menschen und ihre Eltern sicher sein, dass die Ausbildung auf einem konstant hohen Niveau durchgeführt wird. Konstruktive Bewertungs- und Orientierungsgespräche, ein Azubi sowie eine weitere Vertrauensperson, die permanent als Ansprechpartner zur Verfügung stehen und die Work-Life-Balance bei der Dienst- und Urlaubsplanung – alles Argumente, mit denen zertifizierte Häuser punkten können.

Am Weissenhäuser Strand ist für die Azubis darüber hinaus eine Ausbildungsverkürzung von drei auf zwei Jahre ist bei entsprechenden Leistungen möglich, besonders gute Schulnoten werden extra vergütet und sie können in Personalwohnungen wohnen.

„Besonders wichtig ist es uns, dass den Azubis neben einer fachlich hochwertigen Ausbildung auch die Freude am Arbeiten im Hotel zu vermitteln. Deshalb stehen wir immer in engem Austausch mit den Berufsschulen, bieten interessante Weiterbildungsangebote sowie regelmäßige Azubi-Treffen für den Austausch an und legen Wert darauf, dass die Arbeitszeiten die acht Stunden pro Tag nicht überschreiten“, so David Depenau weiter. Interessierte Leserinnen und Leser erhalten weitere Informationen unter www.weissenhaeuserstrand.de sowie unter www.exzellente-ausbildung.de .