Herr Kandt- Polizeipräsident Berlin (Mitte, mit Messer), Herr Gangl, General Manager Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz, und Herr Bastian Finke, Geschäftsführer Maneo (4.vl.), sowie Beamte der Hundertschaft sowie der 4. Polizeidirektion Berlin.Das Anschneiden des Kuchens, u.a. mit Herrn Kandt, Polizeipräsident Berlin, Herrn Gangl, General Manager Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz, und Herrn Bastian Finke, Geschäftsführer Maneo (4.vl.)

Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz: Klaus Kandt schneidet gestifteten Regenbogenkuchen für MANEO-Kampagne ‚Kiss Kiss Berlin‘ an

4. Mai 2016 – Heute hat der Polizeipräsident von Berlin, Klaus Kandt, in der Polizeidirektion 4 einen „Kiss Kiss Berlin – Regenbogenkuchen“ angeschnitten. Der 90 x 57 cm große Kuchen aus Biskuitteig gefüllt mit Butter- und Erdbeercreme  wurde MANEO vom Partner Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz gestiftet. Diese Aktion fand anlässlich der jährlich von MANEO organisierten Kampagne „Kiss Kiss Berlin“ statt. ‚Kiss Kiss Berlin‘ beginnt am 21. März (Internationaler Tag gegen Rassismus) und endet am 17. Mai (Internationaler Tag gegen Homophobie und Trans*phobie). Gemeinsam mit allen Unterstützerinnen und Unterstützern setzt MANEO damit ein sichtbares Zeichen gegen Rassismus, Homophobie, Trans*phobie, gegen jede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, damit für gesellschaftliche Vielfalt und Toleranz, für eine buntes und weltoffenes Berlin.

„Das Park Inn Berlin Alexanderplatz ist auch in diesem Jahr wieder gerne bei „Kiss Kiss Berlin“ dabei, denn gerade für ein Berliner Hotel mit unterschiedlichen Gästen und Beschäftigten aus der ganzen Welt sind Weltoffenheit und Toleranz sehr wichtig. Im Rahmen der Kampagne ‚Kiss Kiss Berlin‘ werden wir zum Abschluss am 17.05.16 (Internationaler Tag gegen Homophobie und Trans*phobie) in der Zeit von 15:00 – 17:00 Uhr unseren Gästen beim Check In einen Regenbogen-Cocktail anbieten“, Jürgen Gangl, General Manager des Park Inn Berlin Alexanderplatz.

Unterstützt von Mitgliedern des ‚Berliner Toleranzbündnisses‘ (BTB) (www.berliner-toleranzbuendnis.de) werden „Kiss Kiss Berlin – Regenbogenkuchen“ gebacken und gestiftet, die zwischen dem 2. und 17. Mai an 13 repräsentativen Orten angeschnitten werden, u. a. im Berliner Abgeordnetenhaus, im Berliner Rathaus, in der Polizeidirektion 4, bei der Berliner Feuerwehr, in einem Flüchtlingsheim, in dem Bürgerkriegsflüchtlinge und Asylsuchende wohnen, bei Taxi Berlin, Vattenfall und bei MANEO am Nollendorfplatz.

Interessierte Leserinnen und Leser erhalten weitere Informationen unter www.parkinn-berlin.de .

Bildquellen