Jürgen Gangl mit den Organisatoren des ‚run up berlin‘, Marko Berenz und Martin Teucher, sowie Haki Doku, der die Treppen in 18 Minuten bezwang

Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz: Wieder viel los beim ‘run up berlin‘

5. Oktober 2017 – Am Samstag fand im Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz wieder der ‚run up berlin‘ statt –168 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus zehn Nationen erklommen die Treppen bis zur Aussichtsplattform in der 39. Etage des Hotels auf 120 Metern Höhe. „Wir freuen uns, dass dieses tolle Sportereignis in unserem Haus wieder so ein großer Erfolg war. Es ist jedes Jahr ein Erlebnis, zu sehen, wie die Sportlerinnen und Sportler ihr Bestes geben und bis zum Ende durchhalten. Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten“, erklärt Jürgen Gangl, General Manager des Park Inn Berlin Alexanderplatz.

Die Sportlerinnen und Sportler kamen zum großen Teil aus Deutschland, aber auch Teilnehmer und Teilnehmer aus Australien, Österreich, Tschechien, Spanien, Italien, Luxemburg, Polen, der Schweiz und Venezuela waren am Start. Für Frauen und Männer gab es jeweils sechs Wertungsklassen gestaffelt nach Alter. Gestartet wurde in drei Blöcken, jeweils mit rund 50 Einzelläuferinnen und -läufern alle 30 Sekunden. Zum ersten Mal in diesem Jahr gab es einen eigenen Kinderblock – es liefen neun Kinder mit, das jüngste war acht Jahre alt. Der älteste Teilnehmer war 79 Jahre. Auch ein Rollstuhlfahrer war in diesem Jahr dabei, der die Treppen von oben nach unten in 18 Minuten gefahren ist. Im Vorfeld hatten die Läuferinnen und Läufer an drei Tagen die Möglichkeit, auf den Treppen des Park Inn zu trainieren. Auch in 2018 wird der ‚run up berlin‘  im Park Inn Berlin Alexanderplatz wieder stattfinden. Weitere Informationen zum ‚run up berlin‘ finden interessierte Leserinnen und Leser unter https://www.facebook.com/pages/run-up-berlin .

Bildquellen

  • run up Berlin im Park Inn Berlin am Alexanderplatz_1: Park Inn Berlin Alexanderplatz