Quelle: Park Inn am Alexanderplatz, von links nach rechts: Herrn Kama, der Künstler Ivar Kaasik sowie der Kulturattaché der Botschaft von Estland, Harry Liivrand

Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz: ‚Phenomenon‘ – art place berlin mit IVAR KAASIK

11. März 2016 – Gestern Abend fand im ‚art place berlin‘, Forum für zeitgenössische Kunst im Park Inn by Radisson Berlin-Alexanderplatz, die Vernissage zur Ausstellung ‚‘PHENOMENON’ – Painting by IVAR KAASIK‘ statt. „Wir freuen uns sehr, dass Harry Liivrand, Kulturattaché der Botschaft Estlands, die beeindruckende Ausstellung von Ivar Kaasik in unserem Haus eröffnet hat. Kaasiks zeitgenössische Malerei thematisiert Konzepte aus Kunst und Natur. Seine Bilder verzaubern den Betrachter mit ihren exquisiten Farben und ihren kühnen Sichtweisen. So erleben die Betrachter eine Welt der Harmonie mit neuen Perspektiven und Visionen“, erklärt Jürgen Gangl, General Manager des Park Inn Berlin Alexanderplatz.

Ivar Kaasik wurde 1965 in Kuressaare / Estland geboren. Von 1983 – 1992 studierte er an der Estonian Academy of Art. 1989/90 absolvierte er ein Studium an der Hochschule für Kunst und Gestaltung Halle an der Saale. 1992 erhielt Kaasik das Diplom von der Estonian Academy of Arts. Seine Arbeiten werden seit 1988 international ausgestellt. Seit 1992 arbeitet er in Berlin und Kuressaare. 2001 wurde er Mitglied der deutschen Künstlervereinigung BBK-Berlin. Arbeiten von Ivar Kaasik befinden sich in privaten und institutionellen Sammlungen in Estland, Deutschland und im Ausland. Interessierte Leserinnen und Leser finden weitere Informationen unter http://www.art-place-berlin.com und www.parkinn-berlin.de .