25 Jahre Grand Hotel Esplanade Berlin

7. März 2013 – Im Mai 2013 feiert das Grand Hotel Esplanade Berlin sein 25-jähriges Jubiläum – besonders an Harry’s New-York Bar geht seit der Eröffnung am 1. Mai 1988 in Sachen Berliner Nachtleben kein Weg mehr vorbei. „Heute ist das Grand Hotel Esplanade Berlin mit der Harry’s New-York Bar fester Bestandteil der Metropole Berlin geworden. Touristen kommen hier genauso gerne her wie die Berlinerinnen und Berliner selbst.  Diese besondere Atmosphäre sorgt dafür, dass unsere Gäste sich wohl fühlen und immer gerne wiederkommen“, erklärt Jürgen Gangl, Direktor des Grand Hotel Esplanade Berlin.

Als Nachfolgerhaus eines weit über die Grenzen Berlin bekannten und im zweiten Weltkrieg zerstörten Hotels am Potsdamer Platz, wagte der Architekt Professor Jürgen Sawade einen Neuanfang, der in das landschaftliche Umfeld am Lützowufer passte. Mit 354 Zimmern und 40 Suiten bietet das Haus sowohl Wochenendgästen als auch Firmenkunden und Gruppen flexible Übernachtungsmöglichkeiten. In der Ellipse Lounge wird eine moderne Cross-Over-Küche serviert – und die mehrfach prämierte Harry’s New-York Bar mit Barchef Onur Köksal und seinem Team bietet mehr als 200 Cocktails und Live Musik an jedem Abend der Woche an. Schon beim Betreten des Hotels fällt auf: hier wird Gastfreundschaft neu interpretiert. Statt Plüsch oder durchgestyltem Interieur ohne Funktionalität erwartet Gäste ein modernes, unprätentiöses und besonders herzliches Ambiente. So hat sich das Grand Hotel Esplanade Berlin in den letzten 25 Jahren zu dem Lifestyle-Hotel in Berlin entwickelt. Interessierte Leserinnen und Leser erhalten weitere Informationen unter www.esplanade.de .

Schreibe einen Kommentar