Deutscher Mittelstands-Bund (DMB): Kooperation mit ReachLocal mit dem Schwerpunkt lokale Online-Werbung abgeschlossen

14. Januar 2014 – Der Deutschen Mittelstands-Bund (DMB) hat eine langfristig angelegte Kooperation mit ReachLocal abgeschlossen. Die Mitglieder des DMB bekommen durch diese Zusammenarbeit die Möglichkeit, sich über die neuen Medien – vor allem lokal in der jeweiligen Vertriebsregion des Unternehmens – online zu präsentieren und so zu positionieren, dass „vor Ort“ Vertriebskontakte generiert werden und ihre Kundenbindung in der Region gefestigt wird. „Der deutsche Mittelstand arbeitet in vielen Fällen immer noch lokal – Kunden finden die Unternehmen überwiegend in ihrer Region. Durch unsere Kooperation mit ReachLocal können unsere Verbandsmitglieder ihre Online-Kampagnen nun lokaler und damit zielgruppengenauer platzieren. Hierdurch werden Streuverluste vermieden und das eingesetzte Werbebudget gut ausgenutzt“, erklärt Marc S. Tenbieg, geschäftsführender Vorstand des DMB.

„Als globaler Partner der weltweit führenden Suchmaschine Google wissen wir, wie wichtig es gerade für mittelständische Unternehmen ist, im Internet die Instrumente des Reputationsmanagement und des Namensbranding zu nutzen. Die Steigerung der Konvertierungsrate, also die Umwandlung eines Interessenten in einen Kunden, ist für ihre erfolgreiche Nutzung der Online-Kanäle entscheidend – viele Unternehmen im deutschen Mittelstand haben hier noch Nachholbedarf. Deswegen bieten wir den Mitgliedern des DMB mit dieser Kooperation einen guten und günstigen Einstieg in die Welt der lokalen Internetwerbung“, sagt Sascha Kronberg, Country Director Germany von ReachLocal Deutschland.

DMB-Mitglieder profitieren von den günstigen Konditionen dieser Kooperation, die eine stark reduzierte Einrichtungsgebühr und eine um 25% reduzierte Kampagnen-Betreuungsgebühr beinhaltet. ReachLocal kann im Bereich digitales Marketing auf eine weltweite Erfahrung von über 35.000 Kampagnen zurückgreifen und bietet eine Technologie, die speziell auf die Anforderungen und Werbebudgets lokaler Unternehmen entwickelt worden ist. Interessierte Leserinnen und Leser erhalten weitere Informationen unter www.mittelstandsbund.de

Schreibe einen Kommentar